Reisesicherheit

 

Hier wollen wir uns mit dem Thema Reisesicherheit bei Geschäftsreisen ins Ausland beschäftigen. Nachfolgende Dinge sollten Sie daher zwingend bei Ihren Auslandsreisen beachten.

Im Übrigen lassen sich diese Tipps auch bei Privatreisen, zumindest in Teilen, anwenden.

 

Allgemeine Grundsätze

 

Treffen Sie vor Antritt der Reise entsprechende Vorbereitungen. Informieren Sie sich über die landestypischen Gegebenheiten, die politische Lage aber auch über aktuelle Dinge, wie Wetter und Krankheiten (z.B. Corona). Gibt es eventuell Auflagen oder auch Impfungen die Sie benötigen?

 

Setzen Sie sich doch einfach mal mit dem Thema Berufskriminalität auseinander. Wie arbeitet beispielsweise ein Berufskrimineller? Tipp: Ein Berufskrimineller, der sein tägliches Brot damit verdient, wird sein Tun und Handeln so ausrichten, dass es für ihn weitestgehend risikofrei ist. Er muss dies ja häufiger tun um davon leben zu können. Selbst ein Risiko von 10% ist meist schon uninteressant für solche Personen.  Aus diesem Thema können Sie für sich selbst Verhaltensmuster ableiten, die Sie „uninteressant“ machen.

 

Nachstehende Punkte sollten Sie für eine Reise beachten/umsetzen:

 

  • Kopieren Sie Ihre Ausweisdokumente – Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Krankenversicherungs-nachweis, Aufenthaltsgenehmigung usw. Gerne auch in Datenform via USB-Stick (natürlich verschlüsselt und nur mit Passwort lesbar) und auf einem sicheren Onlinespeicherort (der Cloud)
  • Erstellen Sie sich einen kleinen Zettel mit Notrufnummern vor Ort – Persönliche Ansprechpartner vor Ort, Polizei, Auswertiges Amt, Geschäftspartner usw. Sie müssen auch davon ausgehen, dass Ihr Smartphone ausfällt oder gar gestohlen wird
  • Speichern Sie sich alle wichtigen Rufnummern inkl. Der landesüblichen Notrufnummern in Ihr Smartphone
  • SIM-Karte Auslandstauglich – Prüfen Sie vor Reiseantritt, ob in diesem Land auch die SIM-Karte Ihres Smartphones funktioniert
  • Registrieren Sie sich bei Auslandsreisen beim Auswertigen Amt in die Krisenvorsorgeliste – Nur wenn Sie dort registriert sind, kann das Auswertige Amt in Notfällen oder Katastrophen schnell mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Sie evakuieren.
  • Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen über die geplante Reiserute – Idealerweise sollten Sie Ihren Angehörigen ein Handout mit den Reisezielen, der Rute und den terminlichen Ablauf übergeben. Auch hier sollten Ansprechpartner aufgeführt sein. Sollte etwas im Land passieren, jedoch in einem ganz anderen Landesteil, so müssen sich Ihre Angehörigen nicht gleich Gedanken machen.
  • Nehmen Sie Kontakt mit einem verlässlichen Ansprechpartner vor Ort auf – Und besprechen Sie mit Ihm die Details Ihrer Reise. Wie: Abholung vom Flughafen und den Transfair zum Hotel
  • Nehmen Sie immer ausreichend Bargeld mit – Sollten Ihre EC- oder Kreditkarten nicht funktionieren oder nicht akzeptiert werden, müssen Sie weiterhin zahlungsfähig bleiben.
  • Bereiten Sie immer eine präparierte Geldbörse vor – Hier sollten alte Kreditkarten und so viel Bargeld enthalten sein, dass ein potenzieller Räuber zufrieden ist.
  • Verteilen Sie Ihre Kreditkarten, dass Bargeld und sonstige Ausweisdokumente an verschiedenen Stellen an Ihrem Körper/in Ihrer Kleidung

 

Unauffällig

 

Zum Schutz vor Diebstählen oder Überfällen verhalten Sie sich vor Ort möglichst unauffällig.

 

  • Tragen Sie keine auffällige oder teure Kleidung – Informieren Sie sich im Vorfeld, welche Kleidung in diesem Land für Sie am geeignetsten ist. Niemals auffällige Farben bei der Oberbekleidung wählen. Sie müssen von Ihrem Erscheinungsbild in der breiten Masse untergehen.
  • Zeigen oder stellen Sie keinen Reichtum zu schau – Nur wer unauffällig ist bleibt oftmals vor Raubüberfällen verschont. Tragen Sie keine teure oder auffällige Uhr an Ihrem Handgelenk. Keinen Schmuck. Aber auch eine teure Kamera macht Sie interessant.
  • Tragen Sie Ihr Smartphone oder das Notebook nicht offen – Idealerweise sollten Sie dieses in einer unauffälligen Tasche oder einem kleinen Rucksack tragen. Das Smartphone vorzugsweise in der Hosen- der Jackentasche.
  • Unauffälliges Fahrzeug/Auto nutzen – Achten Sie darauf, dass Sie eher ein durchschnitts Auto mieten und fahren. Je unauffälliger desto besser.

 

Aufmerksamkeit

 

Seien Sie immer aufmerksam und strahlen Sie dies auch aus – Hierbei geht es um Körperhaltung und Körpersprache. Wer sich aufmerksam umschaut, kann nicht so schnell überrascht werden.

Achten Sie darauf, dass Sie aufrecht und bestimmend stehen. So wirken Sie nicht so, dass Sie eingeschüchtert werden könnten. Setzen Sie sich hierzu mit dem Thema Körpersprache auseinander.

 

Hierzu mein Buchtipp: hier

 

Verhalten am Flughafen oder Bahnhof

 

  • Tragen Sie Ihr Gepäck stehts selbst – Vermeintliche Kofferträger können auch Diebe sein. In einigen Ländern wird man Sie teils bedrängen, um Ihre Koffer für Sie zu tragen.
  • Seien Sie immer Aufmerksam und strahlen Sie dies auch aus
  • Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt – Behalten Sie Ihr Gepäck stehts im Blick und berühren Sie es immer wieder mit den Händen. So signalisieren Sie einem potenziellen Dieb, dass Sie sich nicht ablenken lassen.
  • Seien Sie vorsichtig bei der Nutzung von TAXIS am Flughafen oder Bahnhof – In vielen Ländern verlangen Taxifahrer bei offensichtlichen Geschäftsreisenden erhöhtes Entgelt für die Fahrt zum Hotel. Auch gibt es dubiose TAXIS, die nicht beabsichtigen Sie an Ihren Zielort zu fahren, sondern Sie um Ihr Hab und Gut zu bringen! Teils auch gezielte Entführungen!
  • Lassen Sie sich daher vom Flughafen abholen – Vorzugsweise von einer Person, die Sie kennen oder die seriös genug ist. Besprechen Sie daher die Abholung zuvor mit Ihrem Geschäftspartner.
  • Abholschild – Eine Abholung durch eine Person, die Sie nicht kennen, sollte mit einem Abholschild erfolgen. Auf dem Schild sollten der Firmenname sowie Ihre Initialen stehen. Niemals der volle Vor und Nachname. Hier ist die Gefahr zu groß, dass dritte Ihren Namen kennen.

 

Verhalten in der Stadt

 

  • Gefährliche Stadtteile – Informieren Sie sich vor Reisebeginn, welche Stadtteile Sie meiden sollten. Es gibt Gegenden, an denen haben Sie nichts zu suchen!
  • Politische Unruhen - Auch hier sollten Sie sich vor Reiseantritt über Unruhen oder Terrorismus informieren. Sollte dies der Fall sein, so beachten Sie bitte nachstehende Punkte
    1. Vermeiden Sie Menschenansammlungen
    2. Vermeiden Sie Kundgebungen oder Demonstrationen
    3. Vermeiden Sie öffentliche Plätze, Regierungsgebäude oder ausländische Botschaften und Konsulate
    4. Ausflüge und den Stadtbummel niemals alleine unternehmen
    5. Kehren Sie vor Einbruch der Dunkelheit ins Hotel zurück
    6. Beachten Sie Sperrstunden und Ausgangssperren
    7. Vermeiden Sie die Nutzung von öffentlichen Geldautomaten – Nutzen Sie lieber den Bankschalter oder den Geldautomat in der Bank.
    8. Seien Sie aufmerksam
  • Plätze und besondere Orte – Beobachten Sie immer das Verhalten der Personen, die üblicherweise immer an Orten oder Plätzen unterwegs sind. Sind auf einmal Kinder, Frauen verschwunden sollten die Alarmglocken läuten. Eventuell wissen ja die Einheimischen mehr als Sie! Sie müssen natürlich wissen, wie sich das Normalverhalten an solchen Plätzen und Orten verhält.

 

Verhalten im Hotel

 

  • Informieren Sie sich vor Reiseantritt, in welchem Stadtteil Sie besser kein Hotel buchen sollten
  • Nehmen Sie ein Zimmer ab dem 2. Stock
  • Treffen mit Gästen immer in der Lobby – Niemals auf dem eigenen Zimmer
  • Schließen Sie Ihre Zimmertür ab
  • In der Nacht nutzen Sie immer einen kleinen Keil, um die Zimmertür zusätzlich zu sichern
  • Öffnen Sie nicht einfach die Zimmertür! Auch nicht für den Zimmerservice – Nutzen Sie zuvor erst den Türspion. Wer sein Gesicht verbirgt ist potenziell Verdächtig
  • Lagern Sie Ihre Wertsachen immer im Zimmertresor
  • Seien Sie auch im Hotel immer Wachsam

 

Nachstehend einige Artikel, die für Ihre Reisesicherheit:

 

Artikel Link
Türstopper/Keil mit Alarmfunktion hier
Türstopper/Keil Rutschfest hier
Bachtasche für verdecktes tragen hier
Gürtel mit Geheimfach hier
Buchtipp – Körpersprache hier
Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Marco Hummel © Der Survival Profi - Page last updated: 30.10.2022