Informationsgewinnung

 

Die Informationsgewinnung kann im Krisen oder Katastrophenfall eine besonders wichtige Rolle spiele. Müssen wir doch wissen, wie wir auf das Ereignis reagieren müssen oder wohin ausgewichen werden muss. Aber auch ein gesamtüberblick auf das aktuelle Geschehen kann hilfreich sein.

Die übliche Informationsgewinnung erfolgt meist über die uns zur Verfügung stehenden Medien. Meist ist das der Fernseher, der Radio oder das Internet, in dem wir zum Beispiel durch Nachrichten über die vermeintlich aktuelle Lage oder über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland informiert werden.

Ob die hier verbreiteten Informationen der Tatsache entsprechen, kann kaum jemand beurteilen. Wir gehen meist davon aus, dass die uns hier mitgeteilten Informationen der Tatsache entsprechen. Wer möchte uns (das Volk) schon anlügen!

Fakt ist, dass uns ständig eingeredet wird, dass der Russe und diverse Schurkenstaaten böse sind und wir (die Europäische Gemeinschaft) zwar ihre Problemchen haben! Aber prinzipiell wie auch unsere Amerikanischen Freunde nur Gutes tun, um die Welt vor dem Bösen zu bewahren oder auch zu retten!

 

Doch stimmt dies? Ist Herr Putin wirklich ein schlechter Mensch? Der uns und unsere Nachbarländer provoziert? Gar mit einem Krieg droht?

Sicherlich nicht. Russland ist genauso wenig wie wir an einem realen Krieg interessiert. Doch warum wird dieses neue und alte Feindbild (kalter Krieg) wieder aufgebaut?

Hier sollte man sich eher die Frage stellen: Wer profitiert aktuell von dieser Gesamtsituation?  Die zunehmenden Terroranschläge und kriegerischen Konflikte in letzter Zeit verlangen nach einem Blick aus der Vogelperspektive. Die Extremform des Wettbewerbs ist der Krieg oder zumindest die Angst vor einem Krieg. Diese Angst oder auch ein Krieg schafft jede Menge Arbeit und Wirtschaftswachstum. Wer profitiert nun davon? Antwort: Die Wirtschaft – Sprich die Unternehmen, die Rüstungsgüter oder Dinge produzieren die in dieser aktuellen Lage benötigt werden.

 

Heute wissen wir, dass in der Zeit von 1939 bis 1945 Kriegspropaganda vom feinsten betrieben wurde. Durch politische Rhetorik wurde dem Volk, dass verkauft was es höheren sollte. In der damaligen Zeit hatte jedoch der Bürger kaum die Möglichkeit alternative Median zu nutzen!

Dies hat sich Gott sei Dank  geändert. Wir haben heute durchaus die Möglichkeit alternative Medien oder zumindest andere Quellen zu befrage.

Wichtiger als das Medium, in der die Informationen verbreitet werden, ist die Quelle der Information. Nahezu alle öffentlichen und private Medienbetreiber wie Rundfunkanstalten, Fernsehsender oder auch die gedruckte Presse inklusive deren Internetpräsenz, greifen auf die gleichen Grundquellen zu.

Ob wir den öffentlichen Medien klauben schenken können, hängt sicherlich auch damit zusammen, um welche Informationen es sich handelt.

 

Stimmen die Informationen zum Thema Flüchtlingskrise, die wir in den Medien teils täglich zu höheren bekommen? Teilen uns die Medien, die Regierung tatsächlich die harte Realität und Wahrheit zum Thema Flüchtlinge mit? Oder sind Zahlen und sonstige Informationen zu diesem Thema manipuliert oder gar von Grund auf falsch?

Zunächst müssen wir festhalten, dass wir in Deutschland oder besser noch in Europa überhaupt kein Flüchtlingsproblem haben.

Wir haben in Europa und in Deutschland ein Zu- oder Einwanderungsproblem jedoch kein FLÜCHTLINGSPROBLEM. Hier haben wir es mit Wortspielen zu tun.

Tatsache ist, dass nur der geringste Teil der Menschen, die in Europa einwandern aus einem Kriegs- oder Krisengebiet flüchten um sich und Ihre Familien in Sicherheit zu bringen. Der größte Teil der Menschen, die zu uns kommen sind Zu- oder Einwanderer, die sich in Europa und natürlich besonders auch in Deutschland ein besseres Leben erhoffen.

 

Nur welcher Quelle können wir tatsächlich vertrauen? Wer sagt uns die Wahrheit und wer die Unwahrheit? Oder werden wir gar bewusst angelogen? Wer Steuer die Informationen die wir aus den Medien bekommen?

Prinzipiell ist der Lokale Teil einer Tageszeitung schon nahe dran an der Wahrheit. Das örtliche Geschehen, dass in der Tagespresse abgedruckt wird entspricht meist der Realität. Zwar wird gerne einmal das ein oder andere Wort verdreht, jedoch steckt hier nicht immer Absicht dahinter. Die Nationalen und Internationalen Information der Tageszeitung und natürlich auch deren Internetpräsenz stammt wie oben beschrieben aus der gleichen Quelle und sind somit erst einmal Unsicher!

 

Welcher Quelle können wir vertrauen?

 

Sichere Quellen sind meist Quellen, die den Ursprung an der Quelle selbst haben. Um an solche Informationen heranzukommen sind meist Netzwerke erforderlich die nicht nur National (aus dem eigenen Land) sondern auch International (aus dem Ausland) kommen. Netzwerke müssen jedoch mühsam aufgebaut werden.

Hilfreich ist durchaus auch einmal die Ausländische Presse! Was wird zum Beispiel in Russland über uns geschrieben? Natürlich stellt sich auch hier die Frage, wie Sicher und Glaubhaft sind die Informationen aus einem andern Land! Letztlich betreiben alle Länder ein ähnliches Informationssystem! Aber es ist durchaus interessant, auch die andere Seite zu höheren oder eben zu lesen.

Wer sagt uns die Wahrheit und wer die Unwahrheit?

Im Allgemeinen müssen Sie davon ausgehen, dass weder die Regierung, die Industrie, die Wirtschaft und schon mal gar nicht die Banken uns über die Realität informieren. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass wir prinzipiell angelogen werden!

 

Uns wird eher die Unwahrheit unterbreitet. Das bedeutet, dass derjenige der uns die Informationen mitteilt die Wahrheit selbst nicht kennt. Der Lügner hingegen kennt die Wahrheit und verbreitet bewusst Falschinformationen.

Wer Steuer die Informationen

Was der Bürger wissen darf oder wissen soll wird von unterschiedlichen Stellen gesteuert.

Fast jeder glaubt, dass alles von der Regierung gesteuert wir. Sicherlich werden nicht alle Informationen, die der Regierung oder deren Organe zur Verfügung stehend der breiten Masse beziehungsweise den Bürgerinnen und Bürgern zugänglich gemacht. Dies ist völlig normal und hat teils sicherheitspolitische  Hintergründe.

Teils sind es aber auch die Länder (Bundesländer) selbst oder auch behördliche Stellen, die zum Beispiel ihren Polizistinnen und Polizisten vorgeben, was gesagt und was nicht gesagt werden darf oder welche Informationen über die Pressestelle der Polizei an die Medien geht.

Vielmehr stellt sich die Frage? Werden Informationen bewusst so abgeändert, dass durch Fehlinformationen gewisse Dinge gezielt gesteuert werden.

Bleiben wir beim Beispiel der Polizei. Natürlich werden gezielt Informationen für die Öffentlichkeit manipuliert oder nennen wir es abgeändert. Dies macht teils sogar Sinn! Möchte man beispielsweise in einem Mordfall jemanden Überführen, wäre es fatal, alle Informationen über die Medien gleich welcher Art preiszugeben. Es muss immer noch Tatrelevante Informationen geben, die nur der Täter und die Polizei kennen. Dies macht eine Überflutung des Täters dann einfacher.

Es gibt unendlich viele Stellen, die daran interessiert sind, Informationen entweder dem Volk vorzuenthalten oder so zu manipulieren, dass dadurch ein Vorteil gleich welcher Art entsteht. Daher ist die Frage „wer Steuer die Informationen“ nicht einfach zu beantworten.

 

Fazit

 

Die Informationsgewinnung ist ein komplexer Prozess. Regierungen betreiben hierfür Nachrichtendienste um Informationen aus aller Welt zu erhalten. 

Für Ottonormalverbraucher ist es schwierig, an brauchbare Informationen oder Quellen heranzukommen. Netzwerke sind zwar hilfreich aber nicht einfach aufzubauen.

 

Der gesunde Menschenverstand und das bekannte Bauchgefühl helfen oftmals weiter. Ich möchte jetzt nicht die gesamte Medienindustrie schlechtreden. Natürlich werden uns auch reale Informationen die durchaus interessant und brauchbar sind unterbreitet. Aber hört auf alles zu glauben, was Euch erzählt wird. Am Anfang habe ich vom bösen Russen geschrieben. Tatsächlich ist der böse Russe genauso gut oder schlecht wie wir oder eben eine andere Regierung auch.

Viele Informationen oder Falschinformationen haben oftmals nur einen Hintergrund! Es geht um das liebe Geld. Der Spruch „Geld regiert die Welt“ stimmt zu 100%. Stellt sich dann nur die Frage! Wer regiert das Geld? Die Regierung ist es nicht!

 

Wer sich mit diesem oder auch anderen interessanten Themen etwas ausführlicher beschäftigen möchte, dem kann ich nur die Seite mit und von Andreas Popp http://www.wissensmanufaktur.net ans Herz legen.

 

Interessante Titel sind auch:

Brot und Spiele: Schadlos durch die Wirtschaftskrise

Der Währungscountdown

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen

 

 

 

 

 

Was ist Ihnen diese Seite wert?

 

Die Seite Der Survival Profi! ist unabhängig, und vor allem für meine Leserinnen und Leser kostenlos.

Sie bekommen alle Informationen sowie Packlisten auf meiner Seite für 0,- EURO.

 

Damit dies auch so bleibt, lesen Sie bitte weiter => hier

Tipps zum Ausrüstungskauf & Rabatt-Aktionen für Ihren Einkauf! hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Marco Hummel © Der Survival Profi - Page last updated: 28.09.2019