Überwachung, Beschattung oder Stalking

 

Sie können aus ganz verschiedenen Gründen von einem Stalker verfolgt werden oder unter Beobachtung von wem auch immer stehen. Vielleicht möchte jemand wissen, ob sein Ehepartner fremdgeht, oder Verbrecher, die einen Raub planen, wollen Ihre tägliche Routine auskundschaften. Im Krisenfall möchte man vielleicht Lebensmittel oder Ausrüstungsgegenstände von Ihnen erbeuten.

 

Sie sollten erkennen lernen, ob Sie beschattet werden. Dies wird ihnen helfen, der Opferrolle zu entgehen.

 

Die Ihnen Böses wollen, folgen den Regeln aller Raubtiere:
Sie beobachten ihr Opfer, bevor sie angreifen, und warten dazu einen Moment ab, bis Sie alleine sind.

 

Im Jahr 2014 wurden 21.857 Fälle von Stalking in Deutschland polizeilich erfasst, 2015 ging die Zahl leicht zurück auf 19.704 Fälle. Abgebildet werden die polizeilich erfassten Fälle von Stalking gemäß § 238 StGB.
Somit ist Stalking und somit die Überwachung oder Bedrohung von Personen keine Seltenheit in Deutschland
.

 

Situationsbewusstsein

 

Wir alle wissen, wie unsere Gegend in der wir Wohnen normalerweise aussieht. Oftmals fahren immer dieselben Autos vorbei und Nachbarn führen ihre Hunde aus oder gehen einfach Spazieren oder hohlen am Samstagmorgen ihre Brötchen beim Bäcker.
Immer wieder sehen wir dieselben Lieferwagen, die zu den Nachbarn oder auch zu Ihnen kommen, um Pakete oder Päckchen zu bringen. Ohne uns dessen bewusst zu werden, haben wir durch die Beobachtung dieser ganz normalen Abläufe eine ganz bestimmte Messbasis entwickelt. Jeder Ort, ob nun auf der Stadt, in einem Vorort oder auf dem Land, verfügt über diese Messbasis seiner regulären Aktivitäten.

 

Der erste Schritt, um eine Überwachung oder Beschattung zu entdecken, ist deshalb, auf Veränderungen dieser Messbasis zu achten. Diese können viele Formen haben. Manchmal ist es jemand, der vorgibt, sein Auto sei liegen geblieben, oder jemand, der an deine Tür klingelt und Ihnen einfach verdächtig vorkommt. Vielleicht tut er so, als ob er Ihnen etwas verkaufen möchte in der Innenstadt ist es vielleicht jemand, der in einer Toreinfahrt herumlungert und anscheinend einen Becher Kaffee trinkt. Wenn sie eine Stunden später vorbeikommst, hat er immer noch denselben Papierbecher in der Hand.


Wann immer jemand fehl am Platz erscheint, zeige ihm, dass Sie ihn gesehen haben. Grüßen Sie einfach oder nicken Sie der Person zu, als Zeichen! Ich habe Dich gesehen. Ein Mittel kann es auch sein, einfach ein Bild mit der Handykamera der Person aufzunehmen, die Ihnen auffällig vorkommt.
Personen, die andere beschatten, wollen dabei auf keinen Fall ertappt werden und auffliegen.

 

Was tun, wenn man Sie verfolgt oder beschattet

 

Wenn Sie immer aufmerksam bleibst und das richtige Maß an Situationsbewusstsein an den Tag legen, werden sie vielleicht in Ihrem  Rückspiegel ein Auto sehen, das offensichtlich denselben Weg folgt wie ihre. Wenn sie durch die Stadt oder den Ort gehst, bemerkst sie plötzlich, dass die Person, die sie bereits vier Straßenecken früher bemerkt haben, ihnen immer noch folgt. Meistens führen Verbrecher, die eine Entführung oder einen Raub vorbereiten, ihre Beschattung tage- oder sogar wochenlang durch. Haben Sie also einen konkreten Verdacht, dass Sie beschattet oder verfolgt werden, gibt es einige Verhaltensregeln.

 

Ändern Sie Ihre Gewohnheiten


Wenn Sie bisher zum Beispiel ihr Haus oder ihre Wohnung zwischen 7:00 und 7:15 Uhr morgens verlassen haben, um auf die Arbeit zu fahren, gehen Sie jetzt etwas später oder früher aus dem Haus (zum Beispiel. um 6:45 oder 7:30 Uhr).
Benutzen Sie einen andere Weg oder eine andere Route zur Arbeit oder dem Supermarkt in den Sie einkaufen gehen.


Haben Sie zum Beispiel die Angewohnheit immer in denselben Supermarkt einkaufen zu gehen, ändern Sie einfach die Gewohnheit und kaufen mal woanders ein.


Es gibt viele Möglichkeiten, ihre tägliche Routine zu ändern, ohne ihr ganzes Leben auf den Kopf zu stellen. Dadurch werden Sie für Ihren potentiellen Gegner unberechenbaren.

 

Den Beschatter abschütteln


Es gibt gewisse Methoden, um festzustellen, ob ihnen jemand tatsächlich folgt. Wenn sie  den Verdacht haben, dass jemand ihr Auto verfolgt, biegen sie ein paar Mal hintereinander nach links und rechts ab oder fahren sie um einen ganzen Block herum, bis sie wieder an ihren Ausgangspunkt angelangt sind. Wenn der andere Fahrer jetzt immer noch hinter ihnen sein sollte, ist das bestimmt kein Zufall.
Kennen Sie sich in der Stadt oder dem Ort aus, fahren Sie eventuell einfach in eine Sackgasse mit Wendehammern. Ihr Verfolgerauto wird dann vor Ihnen stehen. Sie signalisieren somit!! Ich habe Dich erkannt und enttarnt.

 

Gleiches gilt, wenn sie zu Fuß in einer Stadt unterwegs sind. Wenn Sie es geschickt anstellen, haben sie ihren Verfolger plötzlich sogar vor sich.
Hiermit haben Sie zumindest gezeigt, dass Sie Ihren bemerkt und dessen Absichten erkannt haben.

Drehen Sie den Spieß um


Wenn ihre Verfolger, etwa mehrere Personen in einem Auto, finstere Absichten zu hegen scheinen, können sie diese in eine Falle locken. Obwohl sie erkannt haben, dass sie verfolgt werden, spielen sie den Ahnungslosen. Benutzen Sie jetzt Ihre Survival-Fertigkeiten "auch unter Druck ruhig zu bleiben". Hierzu auch meinen Beitrag „Das Worst Case Szenario“. Fahre Sie ganz ruhig weiter, rufen Sie jedoch gleichzeitig die Polizei an und informiere sie über die Situation. Sie können hierzu auch das Fahrzeug und die Personen in allen Einzelheiten beschreiben. Sie fahren dann an eine vereinbarten Ort wo Sie die Polizei erwarten wird und Ihre Verfolger hochgenommen werden können.

 

In einem Krisen oder Fluchtfall, können Sie so auch Ihre Verfolger in eine Falle locken, in dem Sie Freunde oder Gleichgesinnte informieren, die Ihre Verfolger in ähnlicher Art und Weise hochnimmt oder ausschaltet.

Was ist Ihnen diese Seite wert?

 

Die Seite Der Survival Profi! ist unabhängig, und vor allem für meine Leserinnen und Leser kostenlos.

Sie bekommen alle Informationen sowie Packlisten auf meiner Seite für 0,- EURO.

 

Damit dies auch so bleibt, lesen Sie bitte weiter => hier

Tipps zum Ausrüstungskauf & Rabatt-Aktionen für Ihren Einkauf! hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Marco Hummel © Der Survival Profi - Page last updated: 28.09.2019