Die Finanzielle Krisenvorsorge

 

Die meisten Menschen leben trotz gutem Einkommen in großer Abhängigkeit von ihren Einkommensquellen. Durch Steuern, Zwangsabgaben und notwendigen Ausgaben für Wohnung, Haus, Nahrung und Mobilität werden die Menschen in die finanzielle Enge getrieben. Bei vielen Menschen reicht das Einkommen gerade aus, um die notwendigsten Ausgaben decken zu können. Viele Konten sind am Monatsende im Minus und werden nur durch finanziellen Nachschub wieder ausgeglichen. Für einer Finanziellen Altersvorsorge reicht bei vielen Menschen das Einkommen nicht aus.

 

Nachstehende Szenarien könnten den finanziellen Kollaps für die meisten Menschen bedeuten:

 

Arbeitslosigkeit oder schlagartiger Wegfall des Einkommens


Viele Unternehmen beschäftigen oftmals nur noch Leiharbeiter, die sie von einem Tag auf den anderen an die Leiharbeitsfirma zurückgeben können. Aber auch festangestellte Beschäftigungsverhältnisse können sehr schnell beendet werden. Bei wegbrechenden Aufträgen, wie wir dies auf dem bisherigen Höhepunkt der Finanzkrise am eigenen Leib erfahren mussten, wird erst die Arbeitszeit reduziert, dann Zwangsurlaub verordnet und danach nach Sozialplan freigestellt. So kann sehr schnell das Einkommen des Hauptverdieners wegbrechen.

Wegfall von staatlichen Hilfeleistungen


Der Wegfall von finanziellen Unterstützungsleistungen wie Arbeitslosenunterstützung, Harz 4, Renten, Pensionen oder Kurzarbeitsgeld ist realistisch. Die staatlichen Ausgaben sind durch die bisherige Krise so stark angestiegen, dass dieses Geld nie wieder zurückgezahlt werden kann. Menschen die finanziell vom Staat abhängig sind, werden sich in Zukunft auf sehr geringe oder gar keine Einkommen einstellen dürfen.

 

Entwertung von Ersparnissen


Krisen oder Konflikte können schnell zu einer Entwertung des Geldes führen. In einigen Ländern werden schon jetzt kaum noch finanzielle Rücklagen gebildet. Oftmals werden finanzielle Rücklagen oder Einkünfte gleich in richtige Waren oder Werte umgesetzt. Selbst in Deutschland gab es schon mehrfach Geldentwertungen und Inflationen, die die Ersparnisse der Menschen entwertet haben. Warum denken wir alle immer dies war nur in der Vergangenheit möglich? Durch Währungsreformen können die offiziellen Zahlungsmittel eines Landes sehr schnell gegen eine instabile Währung ausgetauscht werden. Diese kann einfacher entwertet werden, um so Staatsschulden gleich mit zu verringern.

 

Finanzielle Krisenvorsorge


Wie oben bereits geschildert, können in einer Krise mehrere Faktoren zusammenkommen, die jeden finanziell aus der Bahn werfen können. Das Geld auf dem Konto wird durch Inflation entwertet und der gewohnte Geldnachschub kann schlagartig wegbrechen. Zur gleichen Zeit Krisenrelevante Artikel die zur Vorbereitung eines solchen Falls dringend benötigt werden teurer, da sich die Menschen gegenseitig überbieten. Sie sollten also auch finanziell vorsorgen. Dazu gibt es ein paar sehr einfache Maßnahmen.

  • Barmittel vom Konto abheben: Bei einer bevorstehenden Inflation oder Kriese werden die meisten Menschen versuchen, ihr Geld abzuheben. Geldautomaten werden daher sehr schnell leer und werden so schnell nicht nachgefüllt. Selbst bei geöffneten Bankfilialen wird der Ansturm so groß sein, dass meist die Polizei einschreiten muss und die Banken mit aller Voraussicht die Türen schließen werden. Meist wird es aber auch so sein, dass selbst den Banken das Geld schon ausgegangen ist. Heben Sie daher schon vor einem Ansturm auf die Banken und Geldautomaten ihr Geld ab. Halten Sie Augen und Ohren offen. Spätestens wenn sich die Krise ankündigt, heben Sie so viel Geld ab, wie Sie auf dem Konto haben. Oftmals kündigen sich Krisen nicht vorher an. Daher sollten immer gewisse Geldvorräte in Bar für den Krisenfall zur Verfügung stehen.

 

  • Ihr Geld kann durch Inflation und Hyperinflation entwertet werden. Besonders gefährdet von einer solchen Entwertung sind dabei besonders die Währungen, in die die Menschen das Vertrauen verloren haben. Besonders die Notenbanken in den USA (FED) und die EZB in Europa kaufen derzeit massiv Staatsanleihen der Länder auf. Dies klingt nicht so schlimm wie Gelddrucken, entspricht aber genau diesem. Die Finanzmärkte werden derzeit auf beiden Seiten des Atlantiks massiv mit Geld geflutet. Dabei bleibt die Warenproduktion nahezu gleich oder sinkt sogar. Wir haben alle in der Schule gelernt, was dies bedeutet. Inflation! Der Euro und der US Dollar werden also ab einer bestimmten Stelle sehr schnell an Wert verlieren, wenn die Menschen das Vertrauen in diese Währungen verlieren. Ihr Geld, ihre Versicherungswerte, ihre Rentenansprüche werden natürlich gleich mit entwertet. Zum Schutz vor einer Entwertung müssen Sie ihr Geld in inflationssichere Mittel umtauschen. Eine Garantie gibt es hierfür von niemandem, aber Edelmetalle und bestimmte Währungen haben sich in der Vergangenheit als wertstabil in solchen Inflationssituationen gezeigt.

 

  • Edelmetalle wie Gold und Silber waren schon immer wertvoll für den Menschen. Noch nie in der Geschichte haben diese beiden Luxusgüter ihren Wert verloren. Es gab selbst in der größten Hungersnot einen Käufer. Sehr lange Zeit bestand das Geld auch aus Münzen dieser Edelmetalle, deren Materialwert den Tauschwert bestimmte. Unser heutiges Papiergeld hat einen verschwindend kleinen Materialwert. Der Tauschwert wird durch Finanzinstitute festgelegt. Wo die enden kann, haben die Menschen in Deutschland schon mehrfach erlebt. Schon oft musste der Tageslohn schnell mit Säcken zum Markt gebracht werden, bevor es noch wertloser geworden ist. Wir empfehlen daher ein Drittel ihres Geldvorrates zu Hause in Gold und Silbermünzen zu tauschen. Silbermünzen haben gegenüber Barren einen leichten Vorteil bei der Mehrwertsteuer. Der Handel mit Gold wurde bereits mehrfach (z.B. in den USA) verboten. Silber ist das Gold des kleinen Mannes und auch besser handhabbar. Eine große Goldmünze ist viel zu wertvoll um damit beim Bauern Getreide zu kaufen.                           Sinnvoll sind kleine Silber- oder Goldtafeln bei denen sie Grammweise Riegel abbrechen können. Somit sind Sie in der Lage auch Kleinmengen an z.B. Lebensmitteln käuflich zu erwerben.

 

  • Bestimmte Devisen gelten als sogenannte Fluchtwährung in Krisen. Oft war dies der Dollar, aber dieser wird momentan zu stark entwertet. Der Schweizer Franken, die norwegische Krone und eventuell der Kanadische Dollar bieten stabilere Aussichten. Gerade das nicht verschuldete Norwegen bietet mit seiner Krone einen sicheren Finanzhafen.
     

Krisenvorsorge Grundlagen
 
Allgemein gesagt, ist in einer Krise genau das Wissen gefragt, das für die Beschaffung, dem Erhalt oder die effiziente Nutzung von Ressourcen benötigt wird. Die wichtigsten Ressourcen in der Krise sind Tauschmittel, Nahrung, technische Hilfsmittel und Energie.


Aus diesen Faktoren lässt sich eine Tabelle erstellen, die eine allseitige und systemische Krisenvorbereitung ermöglicht. um zu sehen, welches Wissen zur Krisenvorsorge oder während der Krise benötigt wird.  in den jeweiligen Zellen der folgenden Tabelle sind die einzelnen Krisenvorsorgemaßnahmen verlinkt.

 

Krisenwissen

Krisenressource
Tauschmittel

Krisenressource
Nahrung

Krisenressource
technische Hilfsmittel

Krisenressource Energie

Beschaffung

Selbsterstellung von Tauschmitteln
Handel mit Tauschmitteln
Schwarzmarkt in der Krise
Doppeltes Einkommen
Krisensicheres Einkommen
Wissen bezahlt bekommen

Wasseraufbereitung
Selbstversorgung
Kräutergarten

Aufbereitung von Trinkwasser
Gewächshaus
Kleintierhaltung

Versorgung aus der Natur

Rechtzeitiges Besorgen nützlicher Hilfsmittel

Holz und natürliche Brennmaterialien
Solarenergie
Windkraft
Wasserkraft

Erhalt

Gold und Silber
Edelmetalle
Rohstoffe
Edelsteine
Wechsel ausstellen
Aktien

 

Lebensmittelvorrat
Langzeitlebensmittel
Trinkwasservorrat
Vorratshaltung
Getreidelagerung
Einkochen von Lebensmittel

Konservierung von Lebensmitteln
Vorratskeller

Reparatur von technischen Hilfsmitteln
Werkzeug und Pflegemittel
Kontinuierliche Pflege
Sicherheit in der Krise

Energiespeicherung
Energiebevorratung

für die Krise
Brennstofflager
Batterien
Tanks

Effiziente Nutzung

Geld sparen
Haushaltsbuch

Sparsam Kochen
Krisenrezepte
Alles verwerten

Pfleglicher Umgang mit technischen Hilfsmitteln

Energiesparend Kochen
Energiesparend Leben
Brennstellen

 

Quellenverweis:
Auszüge stammen von der Internetseite:http://www.mr-krisenvorsorge.de

Was ist Ihnen diese Seite wert?

 

Die Seite Der Survival Profi! ist unabhängig, und vor allem für meine Leserinnen und Leser kostenlos.

Sie bekommen alle Informationen sowie Packlisten auf meiner Seite für 0,- EURO.

 

Damit dies auch so bleibt, lesen Sie bitte weiter => hier

Tipps zum Ausrüstungskauf & Rabatt-Aktionen für Ihren Einkauf! hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Marco Hummel © Der Survival Profi - Page last updated: 08.03.2019