Der Urbane Fluchtrucksack Überschrift

 

Auf meiner Seite habe ich bereits den Fluchtrucksack sowie den 72 Stunden Rucksack vorgestellt.

 

Der Fluchtrucksack bietet die Möglichkein unabhängig über einen mehr oder weniger unbegrenzten Zeitraum beispielsweise im Wald zu überleben.

 

Der 72 Stunden Rucksack oder auch Bug Out Back genannt soll mich in die Lage versetzen, über einen begrenzten Zeitraum auch im Wald überleben zu können oder ein bestimmtes Fluchtziel zu erreichen.

 

Bei den meisten Szenarien wird jedoch weder der Fluchtrucksack noch der 72 Stunden Rucksack benötigt. Eventuell muss ich auch nur über einen bestimmten Zeitraum mein Haus oder meine Wohnung verlassen, da beispielsweise eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft wird und ein Wohnbereich evakuiert wird. Oder ein anderes Ereignis, dass mich zwingt mein Haus oder die Wohnung über eine bestimmte Zeit zu verlassen.

 

Hier kommt der Urbane (Städte) Fluchtrucksack ins Spiel. Ein Rucksack, der in örtlichen oder städtische Umgebungen genutzt werden kann, der nicht dafür ausgelegt ist in den Wald zu ziehen um dort zu kampieren, sondern das sichere Verweilen in der Stadt  oder im Randbereich einer Siedlung und dieses über einen begrenzten Zeitraum.

 

Rucksacktyp

 

Für diesen Anwendungsbereich kommt ein 15 bis 25 Liter Rucksack zum Einsatz. Der gepackte Urbane-Fluchtrucksack liegt dann bei einem Gesamtgewicht von ca. 6 bis 7 kg.

 

Welcher Rucksacktyp oder auch Hersteller die richtige Wahl ist, bleibt wie üblich jedem selbst überlassen. Hier muss es aber nicht immer das teuerste Modell sein.

 

Wichtig ist ein unauffälliger Rucksack in gedeckter Farbe (kein oliv oder Tarnmuster), der Städtetauglich ist! Also auch kein Wanderrucksack.

Ideal ist ein Rucksack der beispielsweise für die Arbeit, die Schule oder für den täglichen Städtetrip vorgesehen ist.

 

Gewicht

 

Generell gilt anzumerken, dass ein Gewicht deutlich unter 10 kg anzustreben ist. Sie benötigen in der Stadt keinen Kocher oder Kochgeschirr. Der Rucksack sollte angenehm zu tragen sein. Sie müssen sich leicht und schnell bewegen können. Es sollte nicht der Eindruck erweckt werden, dass Sie mit einem vollgepackten Outdoorrucksack unterwegs sind. Weniger ist manchmal mehr.

 

In der Stadt (dem Urbanen Bereich) sind Sie immer von Menschen umgeben. Hier gilt das Motto unauffällig zu sein. Dies sollte sich auch in Ihrem gesamt Erscheinungsbild wiederspiegeln.

 

 

Priorität der Ausrüstung

 

Bei der Priorität der Ausrüstung ist wie üblich auf den Erhalt der Körperwärme zu achten. Hier reicht allerdings eine winddichte dünne Regenjacke sowie für den Notfall eine Rettungsdecke aus.

 

Bei der Urbanen Flucht, gehe ich davon aus, dass mit der passenden (der Jahreszeit entsprechenden) Bekleidung geflüchtet wird. Daher ist Zusatzbekleidung kein Bestandteil der Ausrüstung

 

Im Gepäck sind Dinge enthalten, die im alltäglichen Leben in der Stadt benötige werden.

 

Als Lebensmittel sind ausschließlich Dinge enthalten, die nicht zubereitet werden müssen. Energie-Riegel, Nussmischungen oder auch eine Tafel Vollmilchschokolade muss für die Verpflegung herhalten.

 

Trinkwasser sollte in ausreichenden Mengen mitgeführt werden. Um Trinkwasser zu generieren ist ein mini Wasserfilter im Rucksack enthalten.

 

Denken Sie bitte auch an ein mini Erste-Hilfe Kit inklusive Medikamente. Schmerzmittel und Mittel gegen Durchfall sollten mitgeführt werden.

 

 

In kürze folgt eine Packliste zum Downloaden.

 

 

Was ist Ihnen diese Seite wert?

 

Die Seite Der Survival Profi! ist unabhängig, und vor allem für meine Leserinnen und Leser kostenlos.

Sie bekommen alle Informationen sowie Packlisten auf meiner Seite für 0,- EURO.

 

Damit dies auch so bleibt, lesen Sie bitte weiter => hier

Tipps zum Ausrüstungskauf & Rabatt-Aktionen für Ihren Einkauf! hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Marco Hummel © Der Survival Profi - Page last updated: 28.09.2019